Skip to content

Hurling

Hurling ist eine traditionelle Sportart aus Irland und gilt als eine der rasanteseten Sportarten auf  Graß. Es wird ähnlich wie Lacros mit einem Schläger, dem Hurling, und dem Ball Sliotar gespielt. Dieser Ball kann im Spiel manchmal 150 km/h erreichen. Normalerweise befinden sich in einer Hurling  Mannschaft 15 Spieler. 

Was Hurling meiner Meinung nach faszinierend macht, ist seine uralte Geschichte. Seine Wurzeln reichen mindestens bis zum Beginn der neuen Zeitrechnung. Es  ist bekannt, dass sich in früheren Zeiten oft ganze Nachbarschaften zum gemeinsamen Hurlingspielen getroffen haben und  mehrere Tage hintereinander gespielt haben. Auch begannen die Kelten ihre Schlachten traditioneller Weise mit einem Hurlingspiel. Hurling wurde zur irischen Nationalsportart schon lange, befor überhaupt die Engländer, während der Herrschaft von Heinrich dem VII. ,nach Irland kamen. Vielleich lässt sich seine Stellung auch dadurch unterstreichen, dass sogar in den ältesten irischen Gesetzbüchern Hurling erwähnt wurde und mit ihm die Entschädigungszahlen bei Verletzungen geregelt wurden. Auch in der irischen Mythologie werden oft Szenen beschrieben die Hinweise auf Hurling geben. Sehr bekannt dafür ist die Schlacht bei Magh Turedh in der die Fir Blogs gegen die Tuatha kämpfen, sowie die Legenden über den irischen Nationalhelden Cu Chulainn, der ein Hurlingspieler gewesen war und bereits mit 6 Jahren einen wilden Hund mit einem ,,Hurlingball,, besiegte. 

 

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen